6 Videotipps für schönere Familienaufnahmen

Ganz nach dem Motto „How to make a great wunderflix“ haben wir für euch sechs Videotipps für schönere Familienaufnahmen zusammen gestellt.

Mit der App wunderflix kannst du dein persönliches Erinnerungsvideo selbst erstellen. Hier sechs Tipps für ein gelungenes Resultat.

6-Tipps

1. Be prepared

Putze vor deiner Aufnahme die Linse(n) deines Handys. Das kannst du mit einem Tuch oder auch ganz easy mit einem Kleidungsstück, das du gerade trägst tun, denn verschwommene Filme sind nicht so schön anzusehen. Putze die Linse(n). Kleiner Aufwand- großer Effekt!

2. Bleib stabil

Versuche Wackler zu vermeiden. Da wir mit der wunderflix-App mit dem Handy filmen, ist es wichtig, das Handy möglichst ruhig zu halten. Deshalb: Ellenbogen nah an den Körper und/ oder das Handy mit beiden Händen halten. Du kannst dich auch anlehnen oder das Handy zur Stabilisation kurz auf dem Tisch, Stuhl oder einem Regal abstellen. So wird das Video ruhiger und schöner, anzuschauen.

3. Einmalige Momente kommen nicht wieder

Hab für dich wichtige Szenen im Kopf. Wenn du ein Video konkret planst (wie z.B. Geburtstagsvideo), überlege davor, welche Szenen dir wichtig sind.

In diesen Momenten kannst du das Video bereit halten oder es alternativ jemandem zum Filmen geben, falls du selbst zu sehr in das Tun involviert bist. So hast du für dich wichtige Szenen sicher im Kasten!

4. Nutze das Licht clever

Achte auf das Umgebungslicht, damit man die Motive in deinem Video gut sehen kann.

Am besten filmst du mit dem Sonnenlicht im Rücken, sodass alles, was gefilmt, wird optimal ausgeleuchtet ist.

Manchmal können aber auch tolle Effekte erzielt werden, wenn gegen das Licht gefilmt wird und lediglich Silhouetten erkennbar sind oder sich das Licht in der Kameralinse bricht. Dem Spiel mit dem Licht sind keine Grenzen gesetzt.

5. Perspektivwechsel tut gut

Wechsle die Perspektive! Mal von nah, mal von fern.

Ändere immer wieder den Blickwinkel - das erzeugt Spannung, Leichtigkeit und Abwechslung. Filme mal von unten, mal von oben, mal von vorne, mal von hinten, mal seitlich, und nicht zu vergessen: auch auf Augenhöhe deiner Kinder.

Knie dich dazu hin. Dann entsteht Verbindung und Emotionen werden auf Augenhöhe besser transportiert.

6. Go with the flow!

Versuche, nicht den großen Regisseur zu spielen. W

Wenn die Kinder instruiert und maßgeregelt werden, geht schnell der Spaß und die Authentizität verloren. Go with the flow, beobachte und sei geduldig.

Es werden im Alltag genügend Momente kommen, die du einfangen kannst!

So, nun aber: Viel Spaß! Denn das ist mit Abstand das Wichtigste beim Filmen. 🎥

Hol dir jetzt die App

Erstell deine Familienvideos auf die einfachste und schnellste Art

App Store Link